mebis Tagung 2019 – mein Eindruck

Die mebis Tagung 2019 fand vom 30.09.2019 – 2.10.2019 an der ALP in Dillingen statt und ich ergatterte einen der begehrten Plätze. Voller Vorfreude auf meine erste Großveranstaltung dieser Art zum Thema „Bildung in einer digital geprägten Welt“ genoss ich diese zweieinhalb Tage an diesem irgendwie magischen Ort (er erinnert mich so ein bisschen an Hogwarts).

Die gemachten Erfahrungen waren in vielerlei Hinsicht äußerst gewinnbringend. Zum einen konnte ich in den angebotenen Workshops einiges an Ideen für meinen Unterricht sowie meine Organisation im beruflichen Alltag mitnehmen. Dabei überraschte mich tatsächlich mebis erneut mit etlichen Funktionen, die ich teils schon kannte, aber nie so originell umgesetzt sah, teils mir vollkommen neu waren und ich mich schon auf die Umsetzung freue. Beispielhaft soll hier die Möglichkeit der Hintegrundfarbe der Bezeichnungen einzelner Abschnitte sein, die ich bei Anne Weiß (@annekatweiss) gesehen habe.

Auf der anderen Seite waren da aber auch die interessanten sowie kurzweiligen Keynotes von Prof. Dr. Ingo Kollar und Tobias Frischholz (@friolz), die jeweils einen anderen Schwerpunkt wählten und jede für sich gewinnbringend war.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass die Organisation der Tagung einen durchdachten und professionellen Eindruck hinterlassen hat. Die Referenten und Workshops waren passend ausgewählt, die Präsenz der Verantwortlichen vor Ort sowie des ISB war spürbar und die zeitliche Organisation war ebenfalls ideal.

So eine Zusammenkunft von verschiedenen Personen unterschiedlichster Schularten, Interessen und Vorstellungen gelingt meiner Erfahrung nach allerdings hauptsächlich aufgrund der informellen Tagesordnung. Aber auch hier war die mebis Tagung 2019 ein voller Erfolg. Sei es in den Phasen zwischen den Workshops, während des Essens, bei dem geplanten Get Together am ersten Abend in der Aula der ALP, im Anschluss daran in den umliegenden gastronomischen Hotspots oder am zweiten Abend (evtl. begünstigt durch den fulminanten Auftritt des FC Bayern in der Champions League, bei dem ein großer Teil der Tagungsteilnehmer eine übertragende Gaststätte aufsuchte), konnten interessante, inspirierende und einfach nur nette Gespräche mit bislang unbekannten, über Twitter bekannten oder auch „altbekannten“ Kolleginnen und Kollegen geführt werden.

Ich bin glücklich darüber, Teil dieser Tagung gewesen zu sein und freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr, wenn ich hoffentlich wieder Teil der mebis Tagung sein darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.