Hurra, das Geld ist da!

Nach langem Warten kam vergangene Woche nun der Zuwendungsbescheid für das Digitalbudget, das unserer Schule zugewiesen wird. Damit besteht jetzt Klarheit darüber, wieviel wir für die Errichtung „digitaler Klassenzimmer“ ausgeben können.

Ehrlich gesagt, war ich zunächst freudig ob der Höhe des Betrages überrascht, nach kurzem Überlegen und Überschlagen der Kosten meiner Wünsche jedoch wieder ernüchtert.

Es gilt nun zu überlegen, wie man dieses Geld am effektivsten einsetzt.

Als die ersten Kollegen von der Nachricht erfahren haben, wurden bereits erste Wünsche nach diesem oder jenem Gerät laut, sodass das Budget bereits nach einer Stunde aufgebraucht gewesen wäre.

Die Mitglieder des Medienkonzeptteams werden nach den Ferien zusammenkommen und überlegen, welche Anschaffungen am sinnvollsten sind. Auch im Hinblick auf die doch noch hinterherhinkende Infrastruktur, die in unseren Gebäuden vorzufinden ist. Deshalb gilt es gleichzeitig zu überlegen, wie der Ausbau dieser gewährleistet werden kann. Da WLAN-Controller, Access Points u.ä. von der Förderung ausgeschlossen sind, müssen hier andere Wege gegangen werden.


Bauliche Maßnahmen sind im Digitalbudget zwar enthalten, aber grundsätzlich auf Arbeiten innerhalb des Klassenzimmers beschränkt; die Schulhausverkabelung und -vernetzung soll voraussichtlich durch die durch den Digitalpakt des Bundes zur Verfügung gestellten Mittel abgedeckt werden. Aufgrund der Verzögerungen des Starts des Digitalpakts gelten speziell für das im Jahr 2018 beantragte Digitalbudget folgende Maßgaben:
10 % des Digitalbudgets von 2018 sind für bauliche Maßnahmen verwendbar.

Hinweise zum Vollzug der Förderprogramme des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, 5.2.3 (Link)


Wünschenswert ist, dass wir gemeinsam mit einem EDV-Experten eine flächendeckende Netzwerkverkabelung sowie WLAN-Versorgung schaffen , die sowohl den Anforderungen als auch Bedürfnissen der Gegenwart und Zukunft – soweit vorhersehbar – gerecht werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.